Neue Mobilität

Gemeinsam zur neuen Mobilität in Pfaffenhofen. Jetzt Mitmachen und Vorschläge einreichen auf dem Pfaffenhofener Bügermelder:

zum Bürgermelder

Kontakte

Gerlinde Angermann
Projektleitung Mobilität
Tel.:  +49 (0) 8441 / 40 52 31 91
Mail: gerlinde.angermann
Simon Plass
Projektleitung Carsharing
Tel.:  +49 (0) 8441 / 40 52 31 90
Mail: simon.plass

Carsharing

Mit dem Projekt "mobil gewinnt" starteten die Stadtwerke Ende 2018 in ihr betriebliches Carsharing.


Der Renault ZOE ist das erste Carsharing Fahrzeug der Stadtwerke in Paffenhofen

Im Mai 2019 öffnete sich das betriebliche Carsharing für die ersten Testpiloten. Bereits gegen Ende 2019 haben sich über 50 Tester für das Carsharing registriert und testen die Carsharing Technologie gemeinsam mit den Stadtwerke Mitarbeitern.
Anfang 2020 wird die Pilotphase beendet. Bis dahin helfen die Erfahrungen und Rückmeldungen der Testpiloten das System stetig zu verbessern.

Wer sich als Tester engagieren möchte und das aktuelle Carsharing schon jetzt ausprobieren möchte, findet nachfolgend den Registrierungslink und alle weiteren Carsharing Informationen.

https://stadtwerke-pfaffenhofen.azowo.com/de/registration/public/

DOWNLOADS

Tarifsystem Carsharing

AGB Carsharing

Buchungsanleitung

Fahrzeug Nutzungsanleitung (befindet sich im Fahrzeug)

 

Aktuelles

Im Mai 2019 hat das Mobilitätsteam der Stadtwerke das 1. Pfaffenhofener Carsharing mit 20 Test-Piloten gestartet. Nach der Zulassung weiterer Bürger für das Pilotprojekt wurde jetzt auch der Fuhrpark aufgestockt.

Gab es für die Testfahrer zunächst nur einen Wagen, der zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung stand, konnte in dieser Woche am oberen Hauptplatz ein weiteres Auto für die Test-Piloten zur Verfügung gestellt werden. Direkt neben der E-Ladesäule, die in Höhe des O2-Geschäfts steht, prangt seit geraumer Zeit schon das für viele Passanten verwirrend erscheinende Parkplatzschild mit dem umstrittenen Carsharing-Piktogramm. „Das Schild allein“ so Simon Plaß, Leiter des Carsharing-Pilotprojekts „hat bereits zu Diskussionen geführt. Doch wir halten uns nur an das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) entworfene und in die Straßenverkehrsordnung (StVO) übernommene Verkehrszeichen zur Kennzeichnung einer Sonderparkfläche“.

Das neue Fahrzeug (Renault Clio) steht den Testpiloten nun ganztags an der ausgewiesenen Carsharing-Station am Hauptplatz zur Verfügung. Gebucht wird über eine App, geöffnet über einen speziellen Chip, den die registrierten Testfahrer auf ihrem Führerschein haben.
Anfang nächsten Jahres wird die Pilotphase beendet. Bis dahin helfen die Erfahrungen und Rückmeldungen der mittlerweile 50 Testpiloten das System weiter zu verbessern. Doch eins scheint heute schon fest zu stehen: Das Projekt Carsharing geht weiter und es werden weitere Fahrzeuge und Stationen integriert.

 

Ansprechpartner:
Herr Simon Plaß (E-Mail schreiben)
Tel. +49 172 4500924